Erläuterungen zur ambulanten psychiatrischen Krankenpflege:

Die gesetzliche Grundlage bildet das fünfte Sozialgesetzbuch (SGB V) § 37,2

Die ambulante psychiatrische Krankenpflege wird durch einen Facharzt für Neurologie / Psychiatrie für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen verordnet

Die Leistungen werden ausschließlich von Kranken- und Altenpflegekräften mit einer speziellen Ausbildung erbracht

Ziel der ambulanten psychiatrischen Pflege ist die Sicherung der fachärztlichen Behandlung und die Unterstützung des Arztes zur Erreichung eines Behandlungsziels sowie Vermeidung oder Verkürzung von stationären Krankenhausaufenthalten

Grundlage für die Pflege ist die Verordnung des Facharztes sowie ein individueller Behandlungsplan, der durch diesen erstellt wird, und die jeweilige Fähigkeitsstörung, die Zielsetzung der Behandlung sowie die einzelnen Behandlungsschritte beinhaltet.  
 

Welche Leistungen werden durch unser Pflegeteam angeboten?

Feststellung und Beobachtung des Krankheitszustandes und der Krankheitsentwicklung des Patienten

Beratung von Angehörigen, Betreuern und Bezugspersonen

Kommunikationsführung mit Ärzten, Angehörigen und Betreuern

Stellung und Verabreichung der verordneten Medikamente und Kontrolle der Wirkung und Nebenwirkung

Erarbeitung krankheitsangemessener Sicht- und Verhaltensweisen mit dem Patienten, Angehörigen und Betreuern

Aktivierung des Patienten zu elementaren Verrichtung im Alltag

Üben von lebensalltäglichen und -praktischen Fertigkeiten (Bsp : Körperhygiene, Mahlzeitenzubereitung, etc.)

Sicherstellung von erforderlichen Arztbesuchen

Kognitive Aktivierung

Aufbau, Stärkung und Pflege sozialer Kontakte

Krisenbewältigung

Alltags- und bedarfsgerechte Gestaltung des Wohnumfeldes

Welche Kosten entstehen durch die Inanspruchnahme der ambulanten psychiatrischen Krankenpflege:

Die Leistungen im Bereich der ambulanten Psychiatrischen Pflege, wird gemäß der gesetzlichen Grundlage § 37,2 Sozialgesetzbuch V (SGB V) von den Krankenkassen übernommen. Zur Übernahme der Kosten wird eine Verordnung eines Facharztes der Neurologie / Psychiatrie benötigt.

Für welche Diagnosen kann ich eine Verordnung für eine ambulante psychiatrische Pflege erhalten?

Alzheimer Krankheit mit spätem Beginn ( Typ 1)

Anhaltende oder induzierte wahnhafte Störung

Bipolare affektive Störung

Chorea Huntington

Creuzfeld-Jakob-Krankheit

Depressive Episode

Generalisierter Angststörung

HIV - Krankheit

Manische Episode

Organishe affektieve Störung

Organische Angststörung

Organische dissoziative Störung

Organische emotionale labile Störung

Organische Hallzinose

Organische katatone Störung

Organische Persönlichkeitsstörung

Organische wahnhafte Störung

Organisch amnestisches Syndrom (nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt)

Organisches Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma

Panikstörung

Postenzephalitisches Syndrom

Pick-Krankheit

primäres Parkinson Syndrom

Rezidivierende depressive Störung

Schizoaffekiver Störung

Schizophrenie

Schizotype Störung

Subkortikale vaskuläre Demenz

Vaskuläre Demenz mit akutem Beginn

Multiinfarkt Demenz

andernorts klassifizierte Krankheitsbildern

 
 

Welche Pflegemaßnahmen werden durch den Pflegedienst angeboten?


Inhalt folgt

Auf wieviel Pflege-/Betreuungsleistung habe ich Anspruch und wie kann ich Anspruch für Leistungen geltend machen?

Inhalt folgt